Das Konzept Musikgarten

Das Konzept Musikgarten

ALLE Kinder lieben Musik! ALLE Kinder sind musikalisch!

Schon im Mutterleib erleben die Kinder den Herzschlag der Mutter über Monate hinweg und kommen somit bereits mit musikalischen Anlagen, wie z.B. dem Rhythmusgefühl zur Welt. Hier setzt der Musikgarten an – Ziel ist es, diese angeborene Musikalität zu entfalten und die Begeisterung für die Musik zu wecken, ohne jeglichen Leistungsdruck. Der Musikgarten, der von Lorna Lutz Heyge entwickelt wurde, ist ein musikpädagogisches Eltern-Kind-Konzept, das zum gemeinsamen Musizieren anregen soll.

Durch die Vielzahl an Liedern, Tänzen und Kniereitern haben die Kinder die Möglichkeit ihre eigene Stimme und ihren Körper zu entdecken, Musik aufzunehmen und selbst zu gestalten. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Maracas und Trommeln führen in die Welt der Klänge ein. So wollen wir erreichen, dass das gemeinsame Singen und Musizieren ein fester Bestandteil des täglichen Familienlebens wird.

Der Musikgarten fördert nicht nur die Musikalität Deines Kindes –  so profitieren u.a. auch die Sprachentwicklung, die Fein- und Grobmotorik, die Gehörbildung, das Sozialverhalten und die Kreativität von dieser Förderung.

Es wird zwischen unterschiedlichen Altersgruppen unterschieden, zum einen der BABY MUSIKGARTEN (5 – ca. 18 Monate) und der MUSIKGARTEN Phase 1 (1,5 – 3 Jahre).